같같같같같같같같같같같같같같같같같Wie lernt ein Mann Ballett?같같같같같같같같같같같같같같



  Startseite
  Archiv
  Gstebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Webnews



http://myblog.de/pi3.14159

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tanzen im Schlaf

Ach ja, warum dauern eigentlich nicht alle Wochen nur 3 Tage? Irgendwie scheint das der richtige Abstand zwischen den Ballettstunden zu sein... und um das Glück noch perfekt zu machen hat Eva die Montagsstunde um 15 Minuten verlängert!

Eine Folge davon war z.B. dass wir manche Übungen in 2 Gruppen machen, man also einmal zuschaut. Dadurch kann man nicht nur was lernen, ich habe so z.b. gesehen, dass ich nicht der einzige bin, der mit der Reihenfolge durcheinander kommt.

Eva ist übrigens eine sehr sehr gute Ballettleherin. Sie bringt uns das Tanzen so gut bei, dass wir es schon buchstäblich im Schlaf können! Als ich am Sonntag Morgen aufgewacht bin, und mich noch frage, was ich da eigentlich mache stoße ich auf einmal mit meiner Hand gegen die Wand: Ich habe im Schlaf ein Port des Bras gemacht!

Am Freitag wäre ich ja fast am Pas de Bouré verzweifelt, aber ich habe es am Wochenende nochmal in den Foundations of Classical Ballet Technique nachgeschlagen. Siehe da, es gibt 4 Varianten... welche ist nun die richtige? Naja, dachte ich mir, dann übst du am besten mal alle 4. Aber am Montag habe ich dann Eva nochmal gefragt, an welche sie denn dachte (um es inzwischen schon wieder zu vergessen )

Im moment höre ich die Ballettmusik, bis Freitag habe ich 2 CDs ausgeliehen bekommen. Irgendwie ist das schon lustig, weil ich irgendwie immer Evas Stimme im Ohr habe: "Demi Plie - Streck -Demi Plie - Streck..." oder "Plie - Chasser - übertragen" oder noch besser "Paaauuse".

Naja, in der Ballettstunde jedenfalls hat sich aber trotzdem wieder einmal mein schlechtes prozedurales Gedächtnis bemerkbar gemacht... gegen Ende haben wir noch "classical Walk" geübt und irgendwie bin ich dabei total durcheinander gekommen. Meine Partnerin allerdings auch (wir sind in 2-er Gruppen gelaufen). Eva meinte hinterher, da wir schon als letztes drankamen hätten wir es ja mitlerweilen können müssen... Ich habe lange darüber nachgedacht. Warum hat es nicht geklappt? Ich denke der wichtigste Grund ist dass ich mich versuche, auf zu viele Dinge gleichzeitig zu konzentieren (die Füße zu strecken, den Oberkörper aufrecht und langgezogen zu halten, etc. und dann eben auch noch die richtige Schrittfolge zu machen). Eigentlich kann man sich immer nur auf eine Sache richtig konzentrieren... ob man das dann vorher 5mal gesehen hat, ist bei solch einem komplexen Sachverhalt wie das im Ballett immer ist wohl vollkommen egal... Das ist vielleicht eines der Dinge die Eva noch lernen muss. Reymund war was das betrifft immer viel geduldiger. Anstatt dann zu schimpfen ermutigte er eher die Leute es doch einfach auszuprobieren und keine Angst vor Fehlern zu haben, denn es gäbe keinen Fehler, den er in seiner langen Zeit, die er in Ballett-Säälen verbracht hat, noch nicht gesehen habe...

Naja, dann werde ich mal schauen, wie ich die lange Zeit bis Freitag überstehe... Vielleicht mit Verzweifeln an der neuen Exercise for Grand Allegro? Nach der Stunde habe ich natürlich wieder den Platz ausgenutzt und naja, mit dem einen Bein vorne ging es auch ganz gut, aber als ich dann die Seiten getauscht habe ist es pasiert... mein Bein wollte sich anders bewegen als ich gedacht habe... halt die "gewohnte" Bewegung weiter machen... als Folge hatte ich dann einen fürchterlichen Muskelkater...

19.6.07 16:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfgen



Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung